Nach oben

Mit Boxen zum Internet

Bildung Schweiz

Nicht Boxen statt Surfen, sondern Boxen, um zu surfen! Der Fachverlag Zeix hat für seine Kurspakete zum Internet und anderen Computer-Themen eine spezielle Präsentationsform gefunden: Boxen aus flexiblem Kunststoff, in denen Poster, Hefte und bei Bedarf auch CD-ROMs verpackt sind. So sind etwa die 180 Seiten der «Zeix Internet Box» (Fr. 19.-) in fünf Poster und fünf Hefte aufgeteilt; die «Zeix Uni Box» (Fr. 25.-) enthält fünf Poster, drei Hefte sowie eine CD mit für das Studium nützlichen Programmen und Beispieldokumenten.

Das nützliche für den Verlag, kann er doch bei Aktualisierungen einzelne Hefte und Poster ersetzen oder erneuern und muss nicht gleich ganze Buchauflagen verramschen oder einstampfen. Zudem kann er dieselben Hefte oder Poster für verschiedene Boxen verwenden. Das hat aber auch Vorteile für Kursleiter, welche das Lernmaterial evtl. erst nach und nach abgeben wollen. Und es ist praktisch für die Lernenden, die in buchstäblich handlichen Portionen mit dem Stoff konfrontiert werden und sich je nach Bedarf den einen oder anderen Kursteil in die Notebook-Tasche stecken können, um bei Gelegenheit mal zu üben. Für Kursleiter gibts überdies eine CD mit animierten Schaubildern für den Unterricht, einen Leitfaden und Übungsblätter.

Ergänzt wird das Kursmaterial durch eine Internet-Seite mit weiteren Übungen, Wissenstests, einem Computer-Lexikon und einer guten, also übersichtlichen Liste von Links (die auch im Kursmaterial vorkommen). Insgesamt ist das zweifellos ein rundes, durchdachtes, praxistaugliches Produkt.

Leser von BILDUNG SCHWEIZ kennen übrigens den Verlag Zeix und damit auch schon ein wenig das Prinzip und Erscheinungsbild seiner Kurse. Zeix gibt nämlich im Auftag der Swisscom den «SchoolNetGuide» heraus, der auch diesem Heft beiliegt.

aus: Bildung Schweiz, 08. November 2002

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.