Nach oben

Mässige Usability Ergebnisse für das Bundesportal «ch.ch»

Die Zeix AG testete auf Anfrage des Magazins «10 vor 10» des Schweizer Fernsehens für die Sendung vom 21. Februar 2005 die Usability der Bundeswebsite «ch.ch». Das Ergebnis: Die acht Testpersonen lösten die gestellten Aufgaben mit Hilfe von «ch.ch» gleich erfolgreich wie mit anderen Suchstrategien. Das Bundesportal selbst fanden die Testpersonen jedoch nur auf ausdrücklichen Hinweis.

Ziel war es vor allem zu ermitteln, ob die Bürgerinnen und Bürger mit Hilfe von ch.ch schneller zu ihrem Ziel kommen als ohne.

Die eine Hälfte der Testpersonen sollte die Aufgaben mit Hilfe von ch.ch lösen, der anderen Hälfte wurde kein Hinweis auf das Portal gegeben. Ergebnis: Das Suchen nach den gleichen Inhalten mit und ohne ch.ch führte zu ähnlichen Ergebnissen: Zwei Drittel der Aufgaben wurden erfolgreich gelöst. Jedoch hätte keine einzige der Testpersonen ohne Hilfestellung das Portal ch.ch selbst gefunden. Mit Hilfe von Suchmaschinen (meist Google) gelangten die Testpersonen gleich schnell, teilweise erheblich schneller zum Ziel als mit ch.ch. Zudem bemängelten die Testpersonen die Navigation von ch.ch und die Ergebnisse der Volltextsuche.

«Das Ergebnis zeigt, dass es nicht der Vorstellung der Bürgerinnen und Bürger entspricht, erst beim Bund suchen zu gehen, wenn sie ein Anliegen zum Beispiel an ihre Gemeinde haben», so Jacqueline Badran, Partner und Leiterin Consulting der Zeix AG. «ch.ch bietet durchaus viele nützliche Inhalte; das hilft aber nicht, wenn es niemand findet.»

Symptomatisch schien die «Navigation im Kreis» mehrerer Testpersonen: Sie steuerten die Website des Kantons Zürich an, gaben dort ihren Suchbegriff ein, erhielten Treffer von ch.ch, von wo aus sie nach einigem Suchen wieder zum Kanton Zürich zurück gelangten.

Report
Testergebnisse ch.ch (PDF, 12 Seiten, 1.6MB)

Kurzfilm
Ausschnitt aus «10 vor 10» (AVI, 13.2MB)

Pressespiegel
«Nicht einmal Google kennt www.ch.ch» (PDF, 1 Seite, 9KB) Netzwoche 9/2005 vom 02.03.2005

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.