Nach oben

Usability Guide 7: User-Centered Design – der Methodenmix macht’s

User-Centered Design – it’s the method that makes the difference (English edition)

Zusammengefasst: «User Experience» ist mehr als «Usability» (Benutzungsfreundlichkeit):

das simple Funktionieren der Technik, der wahrgenommene Nutzen und das Verständnis, die Freude bei der Anwendung. Branding-Aspekte zählen dazu, aber stehen nicht im Vordergrund.

Usability-Experten setzen ein breites Methodenportfolio ein, um Wahrnehmung, Bedürfnisse und Verhalten der User zu analysieren. Der klassische Usability Test ist eine wichtige, aber bei weitem nicht die einzige Methode.

Den Einbezug von Usability-Methoden im gesamten Entwicklungsprozess nennt man User Centered Design. Wann welche Methode genutzt wird, ist abhängig vom Zeitpunkt und der Komplexität der Fragestellung.

Gerade bei Websites sind quantitative Analysen, wie z.B. Online-Umfragen, oft nicht sinnvoll einsetzbar, wenn auch dennoch beliebt. Die Folge sind teils kostspielige Erhebungen, deren Resultate kaum Unterstützung bei den nötigen Entscheidungen liefern.

User-Centered Design - it's the method that makes the difference (english edition)

Summary: User Experience means more than usability. It combines simplicity of handling technology, perceived usefulness, comprehension, and pleasure of use. Branding aspects form part of the user experience, but they are not crucial.

Usability experts employ a broad portfolio of methods to analyze perception, needs and behavior of users. The classical usability test is an important method, albeit by far not the only one.

The integration of usability methods during the entire development process is called User Centered Design. Which method should be applied depends on the stage of the development process and the complexity of the problem.

Quantitative analyses, e.g. online surveys, are popular – particularly for web sites ? even though they are often inadequate. The consequences often are costly surveys whose results hardly provide any support for the decision process.

 

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.