Nach oben

M-Budget Mobile (II)

Wenn man sein M-Budget-Mobile-Handy einschaltet, sieht alles noch gut aus:

(Finde dieses „M-Budget“ auf dem Handy so cool, dass ich es am liebsten nutzen würde, am besten gerade mit dem alten 6510.)

Wenn man dann aber versucht, einen Anruf zu machen, kommt nach einer Sprachauswahl der folgende Text:

„Liebe M-Budget-Mobile-Kundin, lieber M-Budget-Mobile-Kunde Ihre Registrierung wird bearbeitet. Das kann aufgrund des grossen Andrangs bis zu 48 Stunden dauern. Wir bitten um Ihr Verständnis. Wollen Sie zum Hauptmenü zurückkehren, dann drücken Sie bitte die Taste 1. Zum Abbrechen drücken Sie die Taste 3.“

Wenn man dann 1 drückt, kommt derselbe Spruch wieder von vorn. 🙂 Na ja, ist halt Krisenkommunikation, da darf man sowas mal machen.

Der Server http://www.m-budget-mobile.ch/ ist immer noch down, aber sie haben den Text geändert:

„Wegen des grossen Markterfolgs von M-Budget Mobile haben wir einen Rückstand bei der Freischaltung unserer Kunden.“

Das hier als Grund anzugeben ist natürlich Quatsch. Es mag schon sein, dass man beim händischen Verarbeiten der beim Kauf ausgefüllten Anmeldezettel (steht übrigens nirgendwo in der abgegegeben Doku, dass man nicht sofort lostelefonieren kann) einen Rückstand hat, aber was hat das damit zu tun, dass die Website down ist? (Oder wird die Website etwa von Hand von denselben Leuten betrieben, die jetzt prioritär Anmeldungen eintöggeln müssen? 🙂

Die Website ist ja sicher nicht nur für Self Care, sondern auch für Promo/Verkauf, sonst würde sie ja nicht von migros.ch verlinkt. Wenn wirklich der Engpass nur beim Freischalten liegt und man den Rückstau nicht vergrössern will, könnte man die Site ja zeigen, auf statischen Seiten über das Angebot informieren und die dynamischen Elemente (Bestellung, Self Care) deaktivieren. So ein grüner Notfall-Text kann einfach nicht die beste Variante sein.

Andere mutmassen, dass es am Provider läge. Ich glaube das nicht. Vielmehr denke ich, bei der Migros gibt es eine überforderte Projektleitung, der irgendwie die Prioritäten durcheinander geraten sind.

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.