Nach oben

M-Budget Mobile (III)

(Ich benenne den Blog dann noch um in „M-Watch“. Leider ist der Begriff schon geschützt für diese super Uhren.)

OK, online sind sie wieder:

Sieht sehr temporär aus. Geforwarded an eine andere Domain bei einer Web-Bude namens emni GmbH in Bern. Die Domain „preview.emni.net“ lässt darauf schliessen, dass die emnis die Website gemacht haben, und dass man jetzt einfach deren Preview-Version (die eigentlich nur für die Migros-Leute zum Angucken gedacht war) live geschaltet hat. Lustig, aber praktikabel, und sicher besser als das Debakel mit der grünen Fehlermeldung, das immerhin 24 Stunden lang live war.

Inhaltlich haben sie genau das gemacht, was ich heute morgen vorgeschlagen hatte: die Site aufgeschaltet und die interaktiven Bereiche einfach weggelassen.

Damit sieht es wirklich aus, als hätten sie nach wie vor multiple Probleme. Sowohl mit der Freischaltung (mein Abo tut noch nicht, aber sind ja auch noch keine 48 Stunden rum) als auch mit der Website.

Apropos Freischaltung, habe noch schnell im Migros Magazin, ex Brückenbauer, nachgelesen. Auf Seite 45 in der FAQ steht unter der Frage „Wie registriere ich mich?“ die Antwort:

Wenn Sie Ihre SIM-Karte in der Migros kaufen (habe ich gemacht, Anm. d. Verf.), registriert ein Mitarbeiter Ihre Personalien. Danach wird Ihre Nummer sofort freigeschaltet, und Sie können gleich lostelefonieren.

„Sofort“ und „gleich“ ist also jetzt 48 Stunden. Na ja. Aber das klingt trotzdem nicht, als wäre geplant gewesen, die Anmeldungen zentral zu erfassen, denn dann müsste man sie ja immer erst per Post rumschicken. Ob Frau Tanner aus der Migros St. Fiden das Ding in einem Extranet von Swisscom Mobile hätte freischalten sollen?

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.