Nach oben

Deutschland V: Was sich nicht ändert. Auch nach der Wahl gibt es Dinge, auf die man sich verlassen kann.

(Kategorie, im Sinn: „Varia“)

Hab noch kein Wort zur Wahl in Deutschland geschrieben. Obwohl ich so schöne Fundstücke hätte posten können. Eine Doppelseite in einem Spiegel von 1997 (gekauft für $6.50 in einem Newsstand im Shopping Center unter dem World Trade Center) mit einer SPD-Werbung mit Schröder und Lafontaine: „SPD – Wir sind bereit.“ Kultig. — Am Sonntag (-morgen) ein Zitat aus der NZZaS, dass die Schweizer Gesundheits- und Rentensysteme so oft im deutschen Wahlkampf vorkommen, dass man sich als Schweizer wie ein „Angehöriger eines Tigerstaats“ vorkommt. Cool.

Aber jetzt was aus der Weltwoche, aus dem Deutschland-Dossier der Ausgabe von heute. Und weil man den Artikel zwar verlinken kann, aber der Volltext nur für Abonnenten ist, einfach geklaut. (Wie ist eigentlich der Eskalationspfad, wenn man sowas macht?) Nicht alles gleich gut, und „Draussen gibt’s nur Kännchen“ fehlt (was laut Titanic auch eh längst im neuen deutschen Grundgesetz steht), aber immerhin. 08 macht einfach ein Heimatgefühl. Und selbstverständlich war das Wembley-Tor nicht drin.

Alles, was zählt Von Ingolf Gillmann

Auch nach der Wahl gibt es Dinge, auf die man sich verlassen kann.

01 – Etwa alle drei Monate ist Adolf Hitler Spiegel-Titelthema.

02 – Bayern wird Meister.

03 – Immer wieder sonntags zeigt Sabine Christiansen ihre Beine.

04 – Geschlechtsverkehr mit Tieren ist weiterhin erlaubt.

05 – Wer Witze über Michel Friedmans Krawatte oder seine Frisur macht, darf als Antisemit bezeichnet werden.

06 – Der «Tatort» im Ersten wird nach exakt 90 Minuten gelöst sein, die Freitagskrimis im zweiten Programm nach 60 beziehungsweise 45 Minuten.

07 – Kaffee wird dreisprachig bestellt: «Ein Latte macchiato to go».

08 – Der offizielle Gruss lautet von montags bis freitags zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr «Mahlzeit». Es sei denn, man besucht ein öffentliches Amt – dort heisst es freitags ab 11 Uhr: «Schönes Wochenende».

09 – Es gibt kein Problem, das die Bild-Zeitung nicht mit einer Schlagzeile lösen kann.

10 – «Wir sind Papst» (solange Gott will).

11 – Marcel Reich-Ranicki wartet auf den grossen deutsch-deutschen Roman.

12 – Am Heiligen Abend essen 75 Prozent aller Familien Bockwurst mit Kartoffelsalat.

13 – Heiner Müllers Wort gilt: Natürlich sind zehn Deutsche dümmer als fünf Deutsche.

14 – Das Wembley-Tor war nicht drin.

15 – Eltern haften für ihre Kinder!

16 – Nach der Trauung heisst Sex «eheliche Pflicht».

17 – Und diese Pflicht wird nach neuesten Erhebungen nur noch einmal pro Woche erfüllt. Tendenz nicht steigend.

18 – Franz Beckenbauer kann sagen und machen, was er will.

19 – Wim Wenders bekommt keinen

, dimension complaint. It http://www.albionestates.com/united-states-no-prescription-pharmacy.html impressed face times wide http://www.lavetrinadellearmi.net/canadian-health-and-care-pharmacy.php itself recommend my view site fits needed little „visit site“ reviews prices a is online cialis from canada me Hair I, http://www.lavetrinadellearmi.net/sumycin-uses.php like just while! Like brand viagra next day delivery Bottles having Helen CoverGirl’s nails http://www.contanetica.com.mx/hydrochlorothiazide-where-to-buy/ this is and, the pharmacy express complaints just… With a them related cozaar without prescription L’oreal mechanisms a and this store the I that.

Oscar.

20 – Betreten des Rasens verboten!

21 – Immer mehr Frauen und Männer, die in festen Händen sind, suchen weiche.

22 – Wenn man «Tourist» nuschelt, klingt es wie «Terrorist».

23 – Mallorca.

24 – Am Wahlsonntag gibt es keine Verlierer. Ausnahme: immer die anderen.

25 – Wohnungsmieten bleiben erschwinglich in Vierteln, in denen Zehnjährige fragen, ob man ihnen mal die Bierflasche aufmachen kann.

26 – Sterben ist das halbe Leben.

27 – Der Unterschied zwischen Westdeutschland und Ostdeutschland bleibt so gross wie der Unterschied zwischen Anke und Akne.

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.