Nach oben

Recognition rather than recall

Es hilft, sich mit dem eigenen Thema auch mal wieder theoretisch zu beschäftigen. Was ich neulich über den Fotoautomaten und danach nochmal über Knills Zitatformatierung schrieb, nämlich dass jeder Screen, ja jedes Bedienelement selbsterklärend sein muss, so dass der User keinesfalls gezwungen wird, sich die Logik selbst aus den vorhergehenden zu erschliessen, hat Nielsen schon vor 15 Jahren niedergeschrieben. Unter dem Titel Ten Usability Heuristics erwähnt er als Punkt 6:

Recognition rather than recall

Minimize the user’s memory load by making objects, actions, and options visible. The user should not have to remember information from one part of the dialogue to another. Instructions for use of the system should be visible or easily retrievable whenever appropriate.

Genau. Und viel kürzer als ich das jemals sagen könnte. 🙂

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.