Nach oben

„Begriffsklärung“ bei Wikipedia

Ich bin immer wieder beeindruckt, wieviel Gedanken sich die Community bei Wikipedia zu allem möglichen macht.

Meine Kollegen bei Zeix bauen gerade ein Kantonsportal neu und haben mich um Feedback zu einer Seite gebeten, in der der User gebeten wird, einen Begriff aus dem Index näher zu spezifizieren:

Informationen zum Thema «Wasser»
Bitte grenzen Sie den gesuchten Begriff näher ein:

Abwasser, Gewässerschutz, Grundwasser, Trinkwasserkontrolle, Wassernutzung, Wasserstände, Wassertemperaturen, Wasserversorgung.

Mir fiel dazu ein, dass es bei Wikipedia diese „Begriffsklärungen“ gibt. Ich wusste auch, dass es dabei unterschiedliche Varianten gibt, habe mich aber nie darum gekümmert, wie diese genau funktionieren. Jetzt habe ich es nachgelesen.

Wenn man nach „Europa“ sucht (http://de.wikipedia.org/wiki/Europa), kommt der Artikel über den Kontinent Europa. Weil die meisten Leute sich eher dafür interessieren werden als für die kleine Griechin, die Zeus als Stier verführt hat, oder für das Dutzend andere Bedeutungen. Die Begriffsklärung ist aber verlinkt.

Wenn man dagegen nach „Note“ sucht (http://de.wikipedia.org/wiki/Note), kommt man direkt zur Begriffsklärung, weil es unter den sechs Bedeutungen keine dominante gibt.

Und weil sowas ja alle Wikianer verstehen müssen, haben sie es genau dokumentiert. Sie haben sogar die Regel quantifiziert: „Ungefähr ab einem Verhältnis von 1:10 ist im Allgemeinen Modell II angebracht. In anderen Fällen ist Modell I vorzuziehen.“

Manchmal finde ich diese Exaktheit ja ehrlich gesagt etwas penetrant. Aber selbst ich als alter Freund des Beckenbauer’schen „Schaun mer mal“ sehe ein, dass es eigentlich keine Alternative gibt, wenn man es richtig machen will. Daher: Hut ab.

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.