Nach oben

Wie würde Seth Godin Zeix verkaufen?

(Um die kommunikative Herausforderung zu verstehen, sollte der/die geneigte Leser/in wissen, was User Centered Development ist, oder das Vorgänger-Posting Von Usability-Testing zu User Centered Development gelesen haben.)

Kann man nun also User Centered Development in einem Satz erklären? Man muss! Obwohl der potenzielle Kunde nicht danach sucht, sondern z.B. nach „Usability“. Also muss man das Thema Usability auf einer Seite, oder auch nur in vier Zeilen, so verdeutlichen, dass der Kunde idealerweise sowohl merkt, dass wir kompetent sind, auch wenn er „nur“ eine Testserie will, aber auch, dass wir ihm mit mehr helfen können als nur mit einen Test. (Die oben verlinkten Texte von zeix.com sind übrigens im Kern fast so alt wie die Firma. Keine Entschuldigung — sondern es dokumentiert unser Ringen mit dem Thema, und welche Mühe wir haben, uns auf etwas zu einigen, das es besser beschreibt. So lange bleibt halt das alte erstmal stehen. Aber bald machen wir mal was Neues… 🙂

Auch vor ungefähr drei Jahren durften wir mal ein „Füllerinserat“ machen. Das musste daher ziemlich schnell gehen. Die obere Hälfte sah so aus:

Grundsätzlich funktioniert die Aussage, denke ich. Wie wir auf das „@“ in der Mitte gekommen sind, weiss ich auch nicht mehr genau. 🙂

Wichtiger ist der Text darunter (hier nicht im Bild). Vor zwei Jahren schalteten wir dieses Inserat im Ehemaligenverzeichnis von HSG Alumni. Mit diesem Text unter den beiden Zielscheiben:

Zeix Usability Assessments bringen Ihre Website auf Erfolgskurs.

Auf Basis von Tests und Expertisen erhalten Sie Fakten über Wahrnehmung, Verhalten und Präferenzen Ihrer Kunden sowie direkt umsetzbare Verbesserungsvorschläge für Interface-Design und Web-Strategie. Das Ergebnis: Mehr und besser orientierte User und ein besser funktionierendes Business-Modell.

Besuchen Sie uns unter www.zeix.com/usability oder sprechen Sie mit Peter Hogenkamp unter +41 1 247 78 78.

Soweit also der Stand 2003. Aber die Zeit ist ja nicht stehen geblieben seitdem, und unser Angebot auch nicht. Das Verzeichnis erscheint alle zwei Jahre, die neue Ausgabe geht in ein paar Tagen in Druck. Eine neue Version des Inserats ist also fällig. Wir waren mal wieder spät dran, also entschieden wir heute, halt nochmal dasselbe Sujet zu nehmen und nur den Text zu ändern. 🙂

Ein Vorschlag von heute morgen:

Zeix bringt Ihre Website auf Erfolgskurs

Usability-Assessments: Auf Basis von Usability-Tests und Expertisen erhalten Sie Fakten über Wahrnehmung, Verhalten und Präferenzen Ihrer Kunden. User Centered Development: Für neue Anwendungen oder Redesign-Projekte entwickeln wir mit Ihnen das inhaltliche und funktionale Konzept, die Informationsarchitektur und das funktionale Design: strategiekonform und kundenfreundlich. Das Ergebnis: Weniger Umsetzungs- und Betriebskosten, längerer Produktelebenszyklus, mehr zufriedene und besser orientierte User.

Besuchen Sie uns unter www.zeix.com oder sprechen Sie mit Peter Hogenkamp unter +41 44 247 78 78.

Eigentlich wollte ich mich raushalten. Aber dann fiel mir Seth Godin ein. Seine Bücher und sein Blog bringen mich immerhin zum Nachdenken. OK, viele seiner Weisheiten sind eher gut verkaufte Platitüden. Aber nicht nur. Denn schon, wie er sich selbst vermarktet, ist das beste Beispiel dafür, dass es funktionieren kann. Ist zum Beispiel das hier ein Gemeinplatz?

„For a long time, the web has been about more. More links, more traffic, more hits, more choices. In the face of all that more, many sites (and most surfers) are not getting what they want. This free ebook proposes a different way of achieving your goals: less.“

(aus: The next free ebook (Squidoo!) — PDF am Ende seines Posts verlinkt)

Natürlich ist es etwas dünn. Aber passt es nicht auf unseren Text unter dem Inserat? Wir wollten ALLES in vier Zeilen packen. Kann das funktionieren? Wie erklärt man das, wofür ich hier 2500 Zeichen gebraucht habe, in vier Zeilen? Vor allem, wie gesagt, wie erklärt man es kurz angesichts der Tatsache, dass unsere Dienstleistung in den letzten Jahren immer umfassender geworden ist? Wie würde Seth Godin Zeix verkaufen?

Am Ende haben wir das hier in Druck gegeben:

Mit Zeix treffen nicht nur Ihre User besser ins Schwarze.

Durch «User Centered Development» beziehen wir das Verhalten und die Präferenzen Ihrer User in den Entwicklungsprozess ein und testen alle Entwürfe schon in der Konzeptionsphase.

So haben es alle leichter: Ihre Techniker, die Ihre Website umsetzen. Ihre Mitarbeiter, die die Inhalte pflegen. Ihre Projektleitung, die keine Überraschungen erlebt. Und Ihre Kunden, die schneller ans Ziel kommen.

Erfahren Sie mehr über User Centered Development auf www.zeix.com oder sprechen Sie mit Peter Hogenkamp unter +41 44 247 78 78.

OK, der Text hat Kanten, zweimal „alle“ fast hintereinander, und noch ein paar Stellen, die man noch etwas schöner texten könnte. Aber das ist nicht der Punkt. Sondern der, dass wir unseren ganzen Output, auf den wir doch immer so stolz sind, weggelassen haben. Konzept, Informationsarchitektur, funktionales Design etc. etc. — alles raus.

Funktioniert das wirklich besser? Keine Ahnung, es ist nicht mal gedruckt. Natürlich muss man die Details dann auf der Website bringen. Aber ich fühle mich besser damit. Weniger könnte mehr sein, trotz allem.

Wir bleiben dran. Aber erstmal danke, Seth.

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.