Nach oben

Kanalübergreifende Formular-Usability bei Viseca/Mastercard

Habe eben bei Viseca (Kreditkartenherausgebejointventure der Kantonal-, Raiffeisen- und einiger weiterer Banken) angerufen, weil ich eine zweite MasterCard für Zeix bestellen wollte.

Eine haben wir schon, und natürlich wäre es praktisch, wenn die beiden Abrechnungen zusammen kömen (Major Hassle z.B. bei Swisscom Fixnet, Mobile etc., die uns je mindestens drei Rechnungen im Monat schicken, daher ist man sensibilisiert).

Die nette Frau fragte auch gleich, ob ich online sei, was immer ein Zeichen ist, dass das Gespräch in die richtige Richtung geht. Sie sagte mir, von der Seite MasterCard Corporate Card sei ein Formular Einzel-Antrag Corporate Card verlinkt. Stimmt. Super. (Auch wenn man für einen Link keinen Button machen sollte.)

Ausserdem liebe ich PDF-Formulare, die man am Bildschirm elektronisch ausfüllen kann und dann sauber ausdrucken, anstatt von Hand Buchstaben und Zahlen in viel zu kleine Felder zu quetschen.

Nur die Stelle „Kartenkonto-Nr.“ im Abschnitt „Sammel-Abrechnung“ ist trotzdem eine ziemliche Herausforderung, formulartechnisch und unter Aspekten der medienübergreifenden Kommunikation:

Website von viseca.

Das Raster ist, wie man sieht, wie folgt:

1 1 0 _ _ _ (leer) _ _ (leer) _ _ _ _ (leer) _ _ _ _

Im PDF sind das vier verschiedene Felder, mit 6, 2, 4, 4 Zeichen. Das heisst, man muss die Blöcke jeweils durchschreiben und zwischen ihnen mit Tab weiterspringen. Schon das wäre am Telefon schwierig geworden, aber endgültig unmöglich war es angesichts dessen, wie mir die Frau die Zahlen diktierte:

elf-null-sieben – Pause – sechsundfünfzig-zehn – Pause – siebenhundert – Pause – siebenundsiebzig-fünfhundertsechsunddreissig

Auszufüllen war aber:

1 1 0 7 5 6 (leer) 1 0 (leer) 7 0 0 7 (leer) 7 5 3 6

Natürlich hofft man, dass die Sprechpausen etwas mit den Lücken im Formular zu tun haben, und dann kommt man so richtig durcheinander, denn dem ist beim besten Willen nicht so. Nice try, Viseca. Habe es mir auf Papier notiert und dann hinterher in aller Ruhe entschlüsselt, pah! Nur: Wenn bei Dir sowieso jeder die Zahlen sagen darf, wie er will, dann mach doch lieber gleich Formular ganz ohne Lücken. Die wären nämlich als Hilfe gedacht gewesen, nicht als Hürde.

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.