Nach oben

… und weshalb User Centered Design zu mehr Kommentaren führt

Usability-Spezialistinnen, die immer das Haar in der Suppe suchen?

Zeix hat getestet über die Nutzung der Kommentarfunktion von Schweizer Online-Zeitungen. Ergebnis: Viele Leser schreiben keine Kommentare, weil sie der Ansicht sind, das sei etwas für «Rentner und Nörgler».

Oder für Usability-Spezialistinnen, die immer das Haar in der Suppe suchen?

Immerhin werden wir von unseren Auftraggebern in der Regel dafür bezahlt, dass wir ihnen so gescheit wie möglich den „Narrenspiegel“ vorhalten. Allerdings unterscheiden wir uns grundlegend von Unternehmensberatern, die dieses Schicksal mit uns teilen, denn wir erforschen die Benutzer, ihr (Un-)Wissen, ihre Gewohnheiten und Wünsche. Darin gleichen wir den Marktforschungsinstituten, von denen wir uns durch mehrheitlich qualitative Befragungen – und qualitativ hochstehende Fragen – unterscheiden.

(Einschub: Vorgestern Abend wurde ich von einem bekannten Marktforschungsinstitut angerufen. Meine Lieblingsfrage: «Wenn nächstes Wochenende Wahlen wären (sic!), welche Partei würden Sie wählen?»)

Unsere Erkenntnisse über User-Verhalten veröffentlichen wir regelmässig, zuletzt ist der Zeix Usability Guide 8 zum Thema „Suche“ erschienen. Sie fliessen ausserdem in User-Centered Design-Projekte ein, in denen Expertenwissen allerdings nur einen Teil ausmacht – im Zentrum stehen die wichtigsten Anwendungsfälle der User.

Spätestens bei Usability-Tests merkt man, wo die Abläufe klemmen oder Erwartungen nicht erfüllt werden, wenn beispielsweise die Testpersonen ihren eigenen Kommentar nicht wiederfinden oder die Rubrik „meistkommentierte Artikel“ vermissen. Lange vor dem Launch werden so die Abläufe optimiert und Ideen generiert, etwa wie die User dazu angeregt werden können, mehr Kommentare zu schreiben. Denn letztlich wollen wir nicht nur über die Fehler anderer spotten, sondern die Welt verbessern – nicht nur vor den Wahlen.

Kommentare

2
Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andrea Rosenbusch

23.10.2007 - 15:20

Den Usability Guide gibt’s nicht als PDF, dafür auf Papier in bester Qualität;-) Auch interessierte Firmen, die (noch) nicht Kunden sind, können ihn abonnieren.

2ni

23.10.2007 - 14:13

Ola, gibts den Zeix Usability Guide 8 auch als PDF (so von wegen papierloses Office ;-))
Und was sind die Bedingungen für „Nicht-Kunden“?