Nach oben

Usability Guide 10: User-Mythen

Zusammengefasst: «Den» User gibt es nicht. Deshalb können benutzerfreundliche Anwendungen nur durch Einbezug realer Benutzer entwickelt werden. Besser gerecht wird man Usern, wenn man sie durch Vorwissen und Interessen charakterisiert.

Alters- oder geschlechtsspezifische Usability-Probleme gibt es nicht. Typische Interessen oder Verhaltensmuster von Jungen, Alten, Frauen und Männern führen allenfalls zu unterschiedlichen Fähigkeiten, diese Hürden zu überwinden.

User wollen nur das eine: schnell und einfach zu den gesuchten Inhalten und Produkten gelangen. Damit innovative Lösungen funktionieren, müssen auch sie in erster Linie einfach bedienbar sein und dürfen den User nicht bevormunden.

Anbieter setzen oft viel Produktverständnis, Lernfähigkeit und Nachsicht voraus. Nur durch konsequente Einbindung der User können Anwendungen entwickelt werden, die von einer Mehrheit bedient werden können.

Die Website von Tellvetia.
Statt sie für voll zu nehmen, mutet Tellvetia Jungbürgern kindliches Design und lange Wartezeiten zu.
Die Website von Pro Senectute.
Ausgerechnet bei Pro Senectute ist der Link «Grössere Schrift» aufgrund des ungenügenden Farbkontrasts schlecht lesbar.
Die Website von SRF.
Jugendliche gaben im Test von Websites, die Tipps für Computerspiele geben, den übersichtlichsten und verständlichsten Sites die Bestnoten.
Die Website von Kempinski.
Nach der Buchung kann man sich bei Kempinski den Wetterbericht des Ferienorts ansehen oder das Hotel entdecken.
Die Website von StauffacherBenz.
Ein Rätsel: Die Funktionsweise der Website von StauffacherBenz. Ein Memoryspiel: Produkte wiederfinden.
Die Website von Gmail.
Den Link «E-Mail schreiben» müssen viele der befragten User bei Gmail immer wieder suchen.
Die Website von ÖKK.
Heisst die Reiseversicherung «Mondial», «Global» oder «Tourist»?
Die Website von Microsoft.
Für den Synchronisationsdienst «Microsoft Live Mesh» muss man sich mehrfach registrieren.
Formular auf der Microsoft Website.

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.