Nach oben

Welt-Usability-Tag Countdown: noch 7 Tage

Ich ziehe um und brauche ein Zügelauto. «Zügelauto» fragen sich unsere nördlichen Nachbarn, was soll denn das sein?

SixTrial & Error

Auto mit Zügeln anstatt Lenkrad (für die Schweizer «Steuerrad»;-)? Das fragen sich aber nicht nur die nördlichen Nachbarn, sondern auch Google. Auf der ersten Seite erscheint keiner der grossen Autovermieter (hier könnte man sich relativ einfach einen Wettbewerbsvorteil verschaffen mit guter Suchmaschinenoptimierung) sondern gesundheitstipp.ch die vor dem Überladen des Zügelautos warnen.

Zurück zum eigentlichen Thema. Ich ziehe um und brauche einen «Umzugswagen» (ganz stolz auf mich, dass ich die Suchanfrage so gewandt zu «Miete Umzugswagen» abgewandelt habe – etwa 50% der Internetnutzer würden aus unserer Erfahrung im zweiten Versuch eher «Zügelwagen Zürich» eingeben, um mehr Treffer zu erhalten nach dem Motto: Ich sags dem System genauer, dann findet es auch etwas) finde ich zu Sixt, Seite Topangebote.

Ganz übersichtlich die Website, ich wechsle auf die Lasche «LKW/Transporter» und wähle den billigsten Bus aus. So weit, so gut.

In der übersichtlichen Lightbox wähle ich Abholort, Datum und Zeit (natürlich von früh bis spät, weil ich das Auto ja möglichst nur einen Tag mieten will).

Prima auch der nächste Schritt. Mir wird eine alternative Abholstation vorgeschlagen, weil an der Pfingstweidstrasse um 7 Uhr noch geschlafen wird. Am Airport ist aber bereits ab 6 Uhr Betrieb. Weiter mit Zürich Airport.

Und jetzt die Denksportaufgabe. «Bitte wählen Sie eine andere Station, eine andere Zeit oder eine anderes Angebot aus.» (interessante Grammatik). Das ergibt also folgende Optionen:

  • 7 Uhr ist zu früh, weil dann am Airport doch auch noch alle schlafen (kann aber fast nicht sein, weil vorher was von ab 6 Uhr stand)
  • 18 Uhr ist zu spät, weil die, die um 6 Uhr aufmachen irgendwann Feierabend machen (Dummerweise falle ich hier nochmals ganz aus dem Prozess raus, weil ich mit dem Backbutton zurück will zu den Öffnungszeiten am Airport, lande dadurch aber wieder bei Google.)
  • In Zürich Airport gibt es gar keine solchen Lieferwagen
  • In Zürich Airport gibt es an diesem Tag keine solchen Lieferwagen
  • In Zürich Airport gibt es zur gewählten Zeit am gewählten Tag keine solchen Lieferwagen
  • Etc.

Trial and Error ist angesagt. Nach etwas 10 Versuchen habe ich mit scharf durchdachter Suchstrategie ermittelt: Am Zürich Airport gibt es keine solchen Lieferwagen.

Schade, eigentlich ziemlich schön gemacht. Leider aber einige kleine Fehler eingebaut, die mich zum Verzweifeln bringen:

  • Wieso schlägt mir das System einen Standort vor, an dem es das Fahrzeug, das ich explizit gewünscht habe nicht gibt? Der Programmierer hat wohl die Reihenfolge der Validierung festgelegt: zuerst angegebene Zeit mit Öffnungszeiten des Standorts abgleichen, dann Verfügbarkeit des Fahrzeugs am Standort überprüfen; Dabei hat er nicht beachtet, dass je nach Use Cases die Zeit, das Fahrzeug oder die Abholstation die flexible Variable ist.
  • Wieso erhalte ich beim zweiten Fehler eine nicht nachvollziehbare Fehlermeldung, die mich in den Trial & Error-Modus zwingt? Bei der Validierung von Standort und Öffnungszeiten ist es ja nicht schlecht gelöst, wie man dem User bei einem Fehler weiterhilft.
  • Und an die ganze Branche: Wieso finde ich Euch bei Google nicht unter «Zügelauto». Das heisst i de Schwiiz halt eifach so.

Fazit wie so oft: Der Teufel liegt im Detail.

 

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.