Nach oben

Vortrag: Komplexes verständlich machen

Im Seminar zeigten die Schweizer UCD-Pionierinnen Jacqueline Badran und Andrea Rosenbusch, wie komplexe Web- und Business Software-Projekte mit dieser agilen Methode in der Praxis ablaufen: Vom ersten Kick-off-Meeting bis zum Go-Live werden die Teilnehmer mit der Methode vertraut gemacht.

User-Centered Design (UCD) hilft besonders in komplexen Projekten, die wesentlichen Punkte herauszuschälen und diese detailliert auszuarbeiten. Statt erwünschte Funktionalitäten in prosaischen Listen zu erheben, werden Anwendungsfälle und Prozesse gründlich durchdacht und in Form von Screens veranschaulicht. Die Visualisierung hilft den künftigen Benutzern, Entscheidungsträgern und Umsetzern, das Konzept hinsichtlich seiner Vollständigkeit, Zweckmässigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Akzeptanz sowie auf seine technische Machbarkeit zu überprüfen. So werden Mängel in der Konzeption, ungenügende Spezifikationen oder Versäumnisse bei der Abklärung der technischen Rahmenbedingungen nicht erst dann entdeckt, wenn bereits viel teure Programmierarbeit geleistet wurde.

Zeix_Projekte-mit-UCD_2011_Handout

 

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.