Nach oben

Usability anno 1964

Am Wochenende habe ich mal wieder die Nähmaschine meiner Mutter hervorgekramt. Im charakteristischen grünen Koffer befanden sich die Maschine, alle Anleitungen sowie ein Verkaufsprospekt.

Nähmaschine von ca. 1964

Das erste Verkaufsargument lässt das Herz von Usability-Begeisterten höher schlagen:

 

«Bei der Konstruktion dieses neuen Modells haben wir uns in höchstem Masse zur Aufgabe gemacht: Bernina muss noch einfacher zu bedienen sein.»

 

Dann soll sie auch noch die schönste Naht nähen, vollständig störungsfrei arbeiten, vielseitiger in der Anwendung und «jeder Näherin ein Leben lang das sein, was sie von ihrer Maschine erwartet». Was für ein Unterschied zur Zeix-Kaffeemaschine, die uns nach wochenlangem Reparatur-Prozedere gleich wieder im Stich gelassen hat. Die Nähmaschine aber, die hält noch immer, was sie versprach.

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.