Nach oben

Stoppt die Tag Clouds!

Seit einiger Zeit muss ich mich in regelmässigen Abständen fragen, wieso ich so häufig im Web auf Tag Clouds stosse. Egal ob auf Bundesseiten, Grossverteilerwebsites oder Dienstleisterportalen, Tag Clouds sind überall zu finden und wollen mir empfehlen, wonach ich suchen soll. Ich behaupte die Suggest-Funktion ist die bessere Hilfe zur Suche. Ich muss nur ein paar Buchstaben eintippen (gerade für iPads & Co. sehr bequem), um klickbare Vorschläge zu erhalten.

Für mich sind Tag Clouds:

 

  • Nicht verständlich: Wann wird ein Begriff gross, wann klein angezeigt? Ist das von seiner Häufigkeit auf der Website abhängig oder vom Anbieter oder von den Benutzern bestimmt? Was passiert, wenn ich auf einen Begriff klicke?
  • Nicht nützlich: Falls viele Tags dargestellt sind, ergibt sich ein Chaos und einige sind nicht erkennbar. Falls wenige Tags dargestellt sind,  ist die Tag Cloud einen Witz.
Tag Cloud bei Alpha : ist jetzt «Stellensuchende» am häufigsten gesucht oder hat die meisten Einträge?
Zu wenige Begriffe in der Tag Cloud auf der Produktseite von Netcetera

Sie sind nicht bedienbar

  • Tags bei animierten Tag Clouds anzuklicken, kann ziemlich schwierig sein
  • Selten kann man den kompletten Inhalt lesen, da die Tags teilweise mikroskopisch klein angezeigt werden
  • Sie sind nicht barrierefrei zugänglich: Ich will mir gar nicht vorstellen, was ein Screenreader-Benutzer denkt, wenn der Screenreader bei der Tag Cloud ankommt… oder wenn der Googlebot auf eine Flash-animierte Tag Cloud trifft…

Liebe Leser, wie sieht es mit Eurem Nervfaktor aus, wenn ihr auf Tag clouds stosst? Oder seht ihr das ganz anders?

«Catch me if you can»: Tag Cloud bei den Suchresultaten auf Postfinance.

Kommentare

2
Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Daniel

19.03.2012 - 14:08

Ähnlich „sinnfrei“ wie die PF-Tagcloud ist diejenige auf der Coop-Homepage. Nur noch paar Faktoren kleiner und somit noch unbedienbarer. Von der Zugänglichkeit dieses Flash-Gewitterwolke will ich gar nicht reden.

Generell wurden/werden die Tag Clouds wohl meist ohne grosses Überlegen eingesetzt. Motto ist, jeder machts, schaut so schön „interaktiv“ aus und man möchte nicht abseits stehen 😉 Mit den QR-Codes läufts vielfach gleich, aber das ist wieder eine andere Geschichte…

Andreas Kyriacou

19.03.2012 - 14:02

Bei Blogs mag ich Clouds. Sie bieten einen schnellen Überblick, worüber jemand schreibt. Das Problem der Barrierefreiheit sehe ich aber.