Nach oben

Digitaler Content braucht echte elektronische Publikationen

Zeix untersuchte in Usability-Tests, wie neue Formate für digitale Publikationen von Lesern angenommen werden. Am i2Summit 2015 zum Thema Digitale Transformation gab Esther Brunner einen Überblick über den Nutzen und die Marktreife der Nachfolger von PDF.

Erfolgsfaktoren für interaktive Content-Formate

Neue Lösungen sind gefragt, die das Web und eine Offline-Nutzung kombinieren, Interaktion und Motion zulassen sowie das Layout optimal auf die Gerätegrösse anpassen. PDF als das bisher vorherrschende Format für digitale Publikationen stösst an seine Grenzen. Es kann schlecht mit den Möglichkeiten und Einschränkungen von elektronischen Lesegeräten umgehen. Das hat Auswirkungen auf die Darstellung und die Möglichkeiten für das Content-Marketing.

Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an, um die Präsentation kostenlos herunterzuladen.

Sie erhalten die Präsentation in Kürze per E-Mail.

Inhaltliche Fragestellungen der Benutzer in den Vordergrund stellen

Im Vorfeld der Konferenz beantworte Esther Brunner Fragen der Organisatoren zu dem Herausforderungen der digitalen Transformation. Lesen Sie das Interview im i2Summit Blog.

Kommentare

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.