Nach oben

Twitterdütsch – oder wie auch wir manchmal in die Falle tappen

Wie schnell man sich den Gepflogenheiten und Codes der Informationsgesellschaft hingibt und dabei manchmal die Verständlichkeit für Aussenstehende auf der Strecke bleibt.

Neulich las ich den Status-Update meiner Kollegin Olivia auf Facebook:

RT @zeix: Wir gratulieren @yoose zum Spezialpreis des #smaato Award 09. #Kunde

Flugs kam der Kommentar eines gemeinsamen Bekannten:

Isch das Twitterdüütsch was du do zämmekritzlesch? 😀
Git’s do e Wörterbuech for Dummies?

Da fiel uns auf, wie schnell man sich den Gepflogenheiten und Codes der Informationsgesellschaft hingibt und dabei manchmal die Verständlichkeit für Aussenstehende auf der Strecke bleibt. Der „Bekannte“ ist nicht mal ein Technologieverweigerer, sondern hat mir und auch Olivia vor Jahren HTML beigebracht.

Darum an dieser Stelle die (von mir etwas erweiterte) Antwort von Olivia:

Tweet = Meldung/Beitrag, die über Twitter gesendet wird (140 Zeichen kurz)

RT = Retweet
->Eine Wiederholung eines Beitrags, die eine andere Person gesendet hat

@zeix oder @yoose = spricht man von einer Person oder Firma, die selber auch twittert, so verweist man meist mit einem @ darauf hin, und benutzt auch gleich deren Twitter-Namen. Der Vorteil daran: meine Meldung erscheint dann auch bei dieser Person in der Inbox, sie kriegt also ziemlich sicher mit, dass ich über sie getwittert habe.

#Kunde oder #smaato = Hashtag
Mit der Raute # vor einem Begriff hilft man im Grunde genommen Suchmaschinen: der Begriff ist dann ein explizites Stichwort, das von verschiedenen Suchmaschinen speziell behandelt wird. Es können zudem alle Beiträge, die dieses Schlagwort benutzen, einfach zusammengezogen werden.

Dies die Kurz-Erklärung, mehr gibt es zum Beispiel auch auf Wikipedia

PS: Olivias Nachricht heisst somit frei übersetzt:

Ich schliesse mich der Meinung von Zeix an und gratuliere der Yoose GmbH zum Smaato Award 09, diese Nachricht soll später auch unter den Stichworten „Kunde“ und „smaato“ wiedergefunden werden.

Kommentare

1
Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Christian Geissendoerfer

02.12.2009 - 14:25

Und YOOSE bedankt sich für die Glückwünsche von Zeix und Oivia. 🙂

Viele Grüße
Christian

http://www.yoose.com