Nach oben

Coming soon — so oder so

Wenn eine Website schon vor dem Launch kommunizieren will, dass es sie bald geben wird, macht sie eine Pressemitteilung darüber. Diese wird von irgendwelchen Medien aufgenommen, und entweder die URL ist schon angegeben, oder wir googeln den Namen oder probieren ihn einfach als Domain aus. So kommen wir auf die Site, obwohl es noch gar nichts zu sehen gibt, was ja auch in der Pressemitteilung stand. Aber die Neugier treibt uns, so wie wir zwischen den Ritzen der abgeklebten Fenster beim neuen Starbucks wenigstens kurz bei den Bauarbeiten zuschauen, auch wenn die in der Regel völlig langweilig anzusehen sind.

Bei einer Website gibt es meist keine Ritzen. (Wenn es doch welche gibt, etwa lustige technische Unzulänglichkeiten, steht es kurz darauf im namics-Blog.) Stattdessen wird als temporäre Homepage eine „Coming soon“-Seite aufgeschaltet. Oft kann man als Besucher seine Mailadresse eingeben, so dass man eine Nachricht erhält, sobald die Site live geht.

Alles sinnvoll. Wenn man schon vor dem Launch kommuniziert, wäre es schade um den neugierigen Traffic, wenn man es anders machen würde.

Diese Coming-soon-Homepage ist allerdings auch der erste Eindruck, den die Besucher von der Site bekommen. Und ich finde, insofern sagt sie schon eine Menge über den Anspruch aus, mit dem die Site ins Rennen geht.

Neulich habe ich Dorian von local.ch gemailt, dass ich seine Coming-soon-Seite gelungen finde:

(gross)

(Disclaimer: Zeix arbeitet für local, aber mit dieser Seite hatten wir nichts zu tun, und ich im Moment mit dem ganzen Projekt nicht.)

Man kann das albern finden, denn es sind ja nur fünf oder so grafische Elemente, ein Input-Feld und ein Button, und die Schweizerkarte sieht sogar noch etwas gequetscht aus. Aber: Diese eine Seite sieht professionell aus. Mehr kann ich an der Stelle eh nicht erwarten, und die Site kann nicht mehr erreichen. Die Eingabe der Mailadresse wird ein bisschen überprüft, und wenn ich ein korrektes Format eingebe, kommt ein AJAX-mässiges Wichtigtuerpopup als Bestätigung. Total nutzlos natürlich, der Effekt, aber schick. Man muss sich eben auch an Kleinigkeiten freuen können, und ich kann das.

Die Startseite von local allein wäre kein Thema für ein Posting gewesen, wenn ich nicht heute ihre hässliche Schwester kennen gelernt hätte. Netzwocheticker und inside-it schrieben, dass Warner Brothers demnächst online Filme verkaufen will. Toll! Ich bin Zielgruppe! Wo kann ich mich anmelden? Will jemand meine Kreditkartennummer? Kann man schon etwas sehen? Vielleicht einen Trailer??

Tja… Nicht direkt:

(gross)

Offenbar haben sie den Webdesigner noch gar nicht eingestellt, sondern erstmal hat nur der Hausmeister eine pechschwarze Abtörn-html-Seite gemacht. Ein Wunder, dass er nicht das animierte Baustellenschild von 1996 ausgegraben hat, aber die Seite sieht aus, als wusste er nicht, wie man das einbindet. Und was heisst hier „Newsletter abonnieren“? Ich will einmal gesagt bekommen, wenn das Ding online ist, siehe oben, und ob ich einen Newsletter abonnieren will, entscheide ich dann. Oder will man mir vier Ausgaben schon vor dem Launch schicken? Vielleicht einen ersten, wenn sie den Hintergrund weiss gemacht, einen zweiten, wenn sie den Inhalt vertikal zentriert haben, einen dritten, wenn Sie das erste GIF eingebunden — na ja, schon gut…

OK, es ist nicht wirklich schlimm, vielleicht wird der Filmrunterladshop ja total super, aber jetzt rechne ich erstmal damit, dass er nicht super wird. Wir können Dorian mal fragen, was seine Startseite gekostet hat, geraten etwa CHF 1000.-? Das wäre womöglich auch für Warner Brothers ein gut investierter Betrag gewesen. Schöne Grüsse, liebe Warner Bros Schweiz, also Leo Baumgartner, Managing Director, und Corinne Imhof, Personal Assistant (surft vielleicht für ihn). Oder Juerg Hofmann, Managing Director, und Cécile Mohler, Personal Assistant, seid Ihr zuständig? Oder hat Roger Hirt das Budget noch nicht freigegeben? Dieser Ratschlag war gebührenfrei.

Kommentare

2
Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dorian

10.02.2006 - 11:11

Danke Peter für die Blumen. Werde sie gerne an die Macher der aktuellen HP weiterleiten, auch als Ansporn die eigentliche Site richtig nett und mit vielen kleinen liebevollen Kleinigkeiten auszustatten.

Peter Hogenkamp

10.02.2006 - 11:13

Ja, bei der eigentlichen Site ist es dann durchaus noch wichtiger, da bin ich einverstanden…